Kreditvergleich: Günstigste Kredite 2016 online vergleichen

Frau freut sich über neuen Kredit
Mit Kredite-Vergleich.de den günstigsten Kredit finden

Das Team von kredite-vergleich.de bietet Ihnen die besten Kreditvergleiche online mit sehr günstigen Zinsen. Mit den kostenlosen Kreditrechnern sehen Sie schnell, wie billig Ihr Wunschkredit sein kann. Durch die niedrigen Zinsen der Europäischen Zentralbank profitieren im Moment alle Verbraucher, die sich bei einer Bank Geld leihen möchten oder müssen.

Unser Kreditvergleich zeigt Ihnen schnell und unverbindlich, welcher Kreditanbieter aktuell die besten Konditionen bietet. Im Vergleich zum typischen Hausbankkredit, erhalten Sie bei kredite-vergleich.de die Darlehensangebote von den größten und günstigsten Anbietern am Markt sofort online und kostenlos.

Der Kreditvergleich wird ständig von unserem Partner Check24 oder smava.de aktualisiert, so dass wir sicherstellen können, Ihnen die am Markt mitunter günstigsten Zinsen bieten zu können. Für das für Sie beste Kreditangebot benötigen wir nur einige Informationen, dabei spielt die Bonität in den meisten Fällen keine große Rolle, so dass ein Kredit ohne Schufa möglich ist. Nutzen Sie unseren kostenlosen Kreditrechner und vergleichen Sie Ihren Wunschkredit sofort online. Sie haben ein passendes Angebot gefunden? Dann füllen Sie das Kreditformular aus und innerhalb weniger Stunden melden sich unsere Kreditexperten wahrscheinlich mit einer Kreditzusage bei Ihnen.


Dabei können Sie wählen, welche Art von Kredit Sie benötigen wie z.B.

  • Umschuldungskredit
  • Autokredit
  • Haushaltskredit
  • Gewerbekredit
  • sonstiger Kredit

Was ist ein Kredit?

Fragende Frau - Kredite-vergleich.de
Wir klären Sie über Mythen von Krediten auf

Der Begriff des Kredits ist im Gabler Wirtschaftslexikon definiert als „die Überlassung von Kapital bzw. Kaufkraft auf Zeit (Kreditgewährung), i.w.S. das Vertrauen in die Fähigkeit und Bereitschaft, Schuldverpflichtungen (Verpflichtung zur Rückzahlung oder zur Bereitstellung der Deckung (Revaluierung) zu erfüllen (Kreditwürdigkeit). Darüber hinaus wird auch das bei der Fremdfinanzierung überlassene Kapital selbst als Kredit bezeichnet.“ (Quelle: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/kredit.html)

Vereinfacht gesprochen handelt es sich bei einem Kredit schlicht um Geld, welches man sich als Kreditnehmer für einen bestimmten Zeitraum leiht, bzw. als Kreditgeber dem Kreditnehmer zur Verfügung stellt. Kredite werden in der Regel von Banken vergeben, wenn die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers groß genug ist, die Bank also davon ausgehen kann, das Geld auch zurück zu bekommen.

Kredite haben meist eine feste Laufzeit und sind an einen ausgehandelten Zinssatz gebunden. Ist ein Kredit bewilligt, stellt die Bank dem Kunden das Geld umgehend zur Verfügung. Dieser muss den Betrag in vereinbarten Raten oder zu einem bestimmten Zeitpunkt inklusive Zinsen zurückzahlen. Teure Anschaffungen wie ein neues Auto oder der Bau eines Eigenheims werden oft über Kredite finanziert, da die Kaufsumme meist zu einem bestimmten Stichtag fällig ist, die Gesamtsumme jedoch erst in ein paar Monaten oder Jahren erwirtschaftet werden kann.
>

>>> In 10 Sekunden Ihren Kredit berechnen

Kredit Begriffsklärungen

Wer sich mit Krediten beschäftigt, wird mit einer Vielzahl spezifischer Begriffe konfrontiert, die an dieser Stelle kurz erläutert werden sollen.

Zinsen: Kosten des Kredits. Zinsen werden regelmäßig prozentual auf die fällige Kreditsumme aufgeschlagen.

Effektiver Jahreszins: Kosten des Kredits pro Jahr, enthält zusätzlich zu den Zinsen noch Bearbeitungsgebühren und weitere Kosten im Rahmen des Kredits.

Kreditrahmen: Höhe des möglichen Kredits, bei Dispokrediten und Kreditkarten die Höhe, mit der der Kredit zu einem festen Zinssatz verfügbar ist.

Tilgung: Rückzahlung des Kredits.

Tilgungsrate: Höhe der Raten zur Rückzahlung des Kredits.

Kreditwürdigkeit: Entscheidet über Vergabe eines Kredits. Der Kreditgeber beurteilt, wie wahrscheinlich es ist, dass der Kreditnehmer den Kredit zurückzahlen kann und will.

Sicherheiten: Werden oft bei hohen Krediten oder Kreditnehmern mit geringer Kreditwürdigkeit verlangt. Wertpapiere oder wertvolle Objekte dienen als Sicherheit für den Kreditgeber. Sollte der Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlen können, werden stattdessen die Sicherheiten eingezogen.

Privatkredit: Kredit zwischen Privatpersonen.

Bankkredit: Kreditgeber ist eine Bank.

Roll-Over-Kredite: Nicht fest verzinslich. Die Zinsen für einen derartigen Kredit werden in regelmäßigen Abständen an die Marktsituation angepasst.

Bonität: Anderes Wort für Kreditwürdigkeit.

Karenz: Zeitraum zwischen Auszahlungs- und Tilgungsphase eines Kredits.

Welche Arten von Krediten gibt es?

Tastatur mit FAQ zu Krediten
Kredit FAQs: Die wichtigsten Arten

Es gibt unterschiedliche Arten von Krediten. Die wichtigsten Kreditformen für Privatpersonen sind der Dispokredit, der Anschaffungskredit und der Kredit zur Baufinanzierung. Auch bei Nutzung einer Kreditkarte wie Visa oder Mastercard nimmt man einen Kredit in Anspruch.
>

>>> In 10 Sekunden Ihren Kredit berechnen

Dispokredit

Dispokredite werden von Banken im Rahmen eines Girokontos angeboten. Der Kreditrahmen orientiert sich am monatlichen Geldzufluss. Der Vorteil für den Kontoinhaber ist, dass er sein Konto ohne besonderen Antrag bis zu einer gewissen Grenze überziehen darf und keinen Verwaltungsaufwand hat, sollte er einmal mehr Geld benötigen, als er im Monat bekommt.

Ein Dispokredit wird automatisch mit dem Geldzufluss verrechnet und bedarf keiner gesonderten Tilgung. Für diese Form des Kredites verlangt die Bank Zinsen, welche in der Regel mit der monatlichen Endabrechnung eingezogen werden. Die Nutzungsdauer eines Dispokredites ist nicht begrenzt, erst im Falle einer Überziehung des Kreditrahmens muss mit der Bank ein Tilgungsplan erarbeitet werden.

Kredit für eine Anschaffung

Ein Anschaffungskredit ist ein Kredit, der mit dem Zweck der Anschaffung einer bestimmten Sache verbunden ist, beispielsweise einem Auto. Derartige Kredite werden meist mit einer festen Laufzeit vergeben und während dieser Laufzeit in festgelegten Raten zuzüglich Zinszahlungen getilgt.

Vor Aufnahme eines Anschaffungskredits wird seitens der Bank die Kreditwürdigkeit und die finanzielle Zumutbarkeit geprüft. Die Auszahlung eines Anschaffungskredits erfolgt als Gutschrift auf das Konto des Kreditnehmers oder wird direkt an den Verkäufer der angeschafften Sache überwiesen.

Kredit für Studium

Studienkredite werden manchmal von privaten Banken angeboten, aber auch von der staatlichen KfW Förderbank. Dieser Kredit ist für Studierende gedacht, die ihr Studium sonst nicht finanzieren können. Ein Studienkredit wird für die Regelzeit eines Studiums gewährt. Anschließend folgt eine Karenzphase, so dass die Tilgungsphase noch nicht direkt nach Abschluss des Studiums beginnt. Im Gegensatz zum BAföG muss ein Studienkredit samt Zinsen in voller Höhe zurückgezahlt werden.

Kredit für Baufinanzierung

Kredite für Baufinanzierungen vergleichen
Mit einem Baufinanzierungskredit Traumhaus kaufen

Kredite zur Baufinanzierung werden meist als Darlehen ausgezahlt und sind für Bau oder Erwerb von Immobilien vorgesehen. Im Gegensatz zum Anschaffungskredit erfolgt die Tilgung durch jährliche Zahlungen (Annuitäten) über einen langen Zeitraum. Das finanzierte Objekt wird als Sicherheit meist mit einer Hypothek belastet.

Zwischenfinanzierung

Unter Zwischenfinanzierung versteht man kurzfristige angelegte Kredite, deren Finanzierung bereits feststeht, jedoch noch nicht zu dem konkreten Zeitpunkt möglich ist. Zwischenfinanzierungen werden oft im Vorfeld einer Baufinanzierung vergeben.
>

>>> In 10 Sekunden Ihren Kredit berechnen

Beispielsweise soll Eigenkapital aus Geldanlagen oder eine Lebensversicherung in die Baufinanzierung mit einfließen. Diese Werte sind vorhanden, das Geld jedoch erst nach einer bestimmten Fälligkeitsfrist verfügbar. Der Zeitraum zwischen Beginn der Baufinanzierung und der Fälligkeit wird durch eine Zwischenfinanzierung überbrückt.

Ratenkredit

Ratenkredit oder auch Ratenfinanzierung ist eine Form des Anschaffungskredites. Diese Kreditform wird oft von großen Elektronikhändlern oder Möbelhäusern angeboten, in denen man relativ teure Objekte über einen bestimmten Zeitraum von meist 12 bis 24 Monaten in Raten abbezahlt. Der Händler übernimmt dabei die Vermittlerrolle, der eigentliche Kreditgeber ist eine Bank.

Bei einem Ratenkredit bezahlt der Kreditnehmer die Summe zuzüglich Zinsen in monatlichen Raten, welche meist direkt von seinem Konto abgebucht werden. Oft werden auch zusätzliche Bearbeitungsgebühren erhoben. Auch eine Null-Prozent-Finanzierung ist ein Ratenkredit, nur dass hier keine Zinsen anfallen. Im Gegenzug ist aber meist eine recht hohe Bearbeitungsgebühr fällig. Zu den beliebtesten Arten gehören hier 5000 Euro Kredite und 10000 Euro Kredite.

Wie bekommt man einen Kredit?

Grundvoraussetzung für den Erhalt eines Kredites ist die Vollendung des achtzehnten Lebensjahres. Die weiteren Voraussetzungen orientieren sich an Höhe und Art des Kredites und natürlich an der Bonität des Kreditnehmers.

Die Kreditwürdigkeit des Antragsstellers wird generell geprüft. Einige Banken und Kreditinstitute prüfen die Bonität in einem automatisierten Prozess durch Anfrage bei der Schufa. Die Schufa speichert Daten bezüglich der Kreditwürdigkeit fast aller Bundesbürger und beurteilt deren Kreditwürdigkeit anhand von Daten wie bestehenden Verträgen, Nutzungsverhalten von Kreditkarten, Mahnungen aufgrund unbezahlter Rechnungen, Kontakt mit Inkassounternehmen oder sonstigen Konditionsanfragen mit finanziellem Bezug.

Manche Kreditgeber nehmen aber auch eine eigene Bonitätsprüfung aufgrund der aktuellen Situation vor.

Schritte der Kreditaufnahme

Generell läuft die Kreditvergabe in folgenden Schritten ab:

  1. Der Kreditnehmer stellt einen Kreditantrag
  2. Der Kreditgeber prüft Kreditfähigkeit und –würdigkeit des Antragsstellers
  3. Je nach Bedarf prüft und bewertet der Kreditgeber die angebotenen Sicherheiten
  4. Bei positiver Bewertung erfolgt die Zusage seitens des Kreditgebers
  5. Beide Parteien unterzeichnen den Kreditvertrag
  6. Der Kreditnehmer erhält seinen Kredit gemäß der Auszahlungsvereinbarung

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Erbringung von Sicherheiten

Ob und in welcher Form Sicherheiten seitens des Kreditnehmers zu erbringen sind, hängt ebenfalls von Art und Höhe des Kredites ab. Man unterscheidet hierbei zwischen weichen und harten, bzw. dinglichen Sicherheiten.

Weiche Sicherheiten beim Kreditvergleich

Weiche Sicherheiten sind Sicherheiten, die durch einen Dritten gegeben werden, beispielsweise durch eine Bürgschaft. Wird einem Antragssteller ein Kredit aufgrund mangelnder Bonität verweigert, kann er den Kredit mit Hilfe eines Bürgen oftmals trotzdem bekommen. Der Bürge erklärt in einem einseitig verpflichtendem Vertrag, dass er im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers für dessen Verbindlichkeiten einzustehen.

Harte oder dingliche Sicherheiten bei Kreditvergabe

Diese Art von Sicherheiten basiert auf real gegebenen Gegenwerten und wird meist für die Gewährung hoher Kreditsummen benötigt, beispielsweise bei der Baufinanzierung. Wird eine Baufinanzierung abgeschlossen, dient das zu bauende Haus in diesem Fall als Sicherheit für die Bank. Sollte der Kreditnehmer seiner Tilgungspflicht nicht mehr nachkommen können, geht das Haus als Pfand in den Besitz der Bank über.

Auch andere Gegenstände können als harte oder dingliche Sicherheit herangezogen werden. Ist der Kreditnehmer Besitzer eines wertvollen Autos, kann er dessen Wert als Sicherheit für einen neuen Kredit angeben.

Welche Tücken birgt ein Kredit?

Der Kauf auf Raten birgt immer gewisse Risiken mit sich. Mit einem Kredit geht man die vertragliche Verpflichtung zur Rückzahlung ein. Obwohl man einen Kredit nur bekommt, wenn die Tilgung planmäßig machbar ist, kann es zu unvorhersehbaren Problemen kommen. Beispielsweise wird einem der sicher geglaubte Arbeitsplatz gekündigt oder ein Unfall führt zur Arbeitsunfähigkeit des Kreditnehmers.

In diesem Fall fällt das zur Tilgung vorgesehene Einkommen weg, der Kreditnehmer kann das Geld nicht mehr zurückzahlen. Für die Umstände der Zahlungsunfähigkeit interessieren sich Banken nur bedingt. Manche Banken stimmen einer Änderung des Rückzahlungsplans im Sinne einer Verringerung der Ratenhöhe bei gleichzeitiger Verlängerung des Rückzahlungszeitraums zu, andere dagegen bestehen auf die ursprünglich vereinbarten Rückzahlungsbedingungen und klagen das Geld im Zweifel ein.

Problematisch kann es auch werden, wenn man viele kleine Kredite aufnimmt, beispielsweise wenn man Computer, Laptops oder Möbel regelmäßig per Ratenzahlung kauft. Die einzelnen Raten sind nicht besonders hoch, so dass man der Versuchung erliegen kann, immer wieder ein neues Objekt mit Ratenzahlung anzuschaffen. Die Folge kann sein, dass man den Überblick verliert und in der Addition der einzelnen Raten mit einer sehr hohen finanziellen Belastung konfrontiert ist.

Häufig wird auch vergessen, dass die Raten über 12 oder 24 Monate jeden Monat anfallen. Sind diese Raten in normalen Monaten problemlos bezahlbar, kann es aber schnell zu finanziellen Problemen führen, sollte mal eine unvorhergesehene Investition notwendig werden. Auch hohe Einmalzahlungen wie die Turnusrechnung der Energieversorger oder die jährliche Mietnebenkostenabrechnung können dann zu einem existenziellen Problem werden, hat man diese in seinen Finanzplan nicht einbezogen.

Kreditvergleich: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,31 von 5 Punkten, basierend auf 13 abgegebenen Stimmen.
Loading...