Darlehen – Klassischer Kredit

Umgangssprachlich werden die Begriffe Darlehen und Kredit sehr häufig synonym verwendet. Für den Verbraucher handelt es sich dabei um einen Geldverleih von Banken oder Privatpersonen für den ein entsprechender Zinssatz berechnet wird. Bankenintern wird dagegen schon zwischen Darlehen und Krediten unterschieden. So sind Darlehen eine Unterform von Krediten, die zumeist über eine längere Laufzeit von mehr als fünf Jahren vergeben werden. Dabei wird zwischen verschiedenen Darlehensarten unterschieden.

Das klassische Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist die Standardform, wenn es um die Finanzierung einer Immobilie geht. Der Kreditnehmer zahlt dabei eine feste monatliche Rate, welche sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammensetzt. Beim Annuitätendarlehen wird der Zinssatz für einen gewissen Zeitraum festgeschrieben. Üblich ist eine Zinsbindung von 15 Jahren, wobei jedoch auch kürzere oder längere Zeiträume möglich sind. Wird das Darlehen in diesem Zeitraum nicht getilgt, kommt es zu einer Anschlussfinanzierung. Die Höhe der anfänglichen Tilgung kann vom Darlehensnehmer frei gewählt werden. Die meisten Banken verlangen jedoch einen Tilgungssatz von mindestens einem Prozent. Durch die monatliche Ratenzahlung verringert sich der Zinsanteil und die Tilgung nimmt in gleichem Umfang zu.

Ein weiterer Klassiker: Das Hypothekendarlehen

Hypothekendarlehen sind langfristige Darlehen, die über Grundpfandrechte abgesichert werden. Die Immobilie dient der Bank dabei als Sicherheit für das gewährte Darlehen. Die angebotenen Zinssätze und Tilgungsraten hängen dabei von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu gehören unter anderem die Werthaltigkeit der Immobilie, das vorhandene Eigenkapital sowie die berufliche Situation des Darlehensnehmers. Um das Darlehen schneller zurückführen zu können sollten bei Abschluss des Darlehens kostenlose Sondertilgungen vereinbart werden. Dazu empfehle sich höhere Anfangstilgungen als die branchenüblichen ein Prozent.

Langfristig planen mit einem Volltilger-Darlehen

Beim Volltilger-Darlehen zahlt der Darlehensnehmer ebenfalls eine feste monatliche Rate, mit einem Zins- und Tilgungsanteil. Allerdings wird hier kein Tilgungssatz vorgegeben. Stattdessen gibt der Darlehensnehmer an, zu welchem Zeitpunkt er schuldenfrei sein möchte. Hieraus ergibt sich dann die erforderliche Tilgung. Dabei gilt, je kürzer die gewählte Laufzeit, desto höher Tilgung und monatliche Rate. Aufgrund der zumeist höheren Tilgung werden für Volltilger-Darlehen oftmals günstigere Zinssätze angeboten. Zudem erhält der Darlehensnehmer eine absolute Zinssicherheit, da keine Anschlussfinanzierung erforderlich ist. Allerdings kommt diese Darlehensform aufgrund der Ratenhöhe nur für Personen mit einem sehr hohen Einkommen infrage.

Darlehen für später sichern: Das Forward-Darlehen

Beim Forward-Darlehen wird die Darlehenssumme erst zu einem späteren Zeitpunkt ausbezahlt. Auf diese Weise können Bauherren sich die aktuell günstigen Zinsen zunutze machen, auch wenn das Darlehen erst innerhalb der nächsten fünf Jahre benötigt wird. Dennoch ist ein Forward-Darlehen immer auch eine spekulative Sache. Schließlich weiss niemand genau, wie sich die Zinsen in den nächsten Jahren entwickeln. Sinkt das Zinsniveau, dann zahlt der Darlehensnehmer zu viel. Dazu kommt noch ein Zinsaufschlag, je nachdem wie frühzeitig das Forward-Darlehen abgeschlossen wurde.

Für Risikofreudige: Das variable Darlehen

Beim variablen Darlehen wird der Zinssatz nicht für einen gewissen Zeitraum festgeschrieben. Stattdessen ist der Zins an den EURIBOR gekoppelt. Dies ist der Referenzzins, zu welchem sich Banken gegenseitig Geld leihen können. Der EURIBOR kann sich alle drei Monate ändern wobei der Zinssatz des Darlehens immer entsprechend angepasst wird. Steigen die Zinsen erhöhen sich auch die Darlehenskosten. Geht das Zinsniveau zurück profitiert der Darlehensnehmer von sinkenden Kosten.

Risiko mit einem Cap-Immobiliendarlehen begrenzen

Cap-Darlehen sind Immobilienkredite mit einem variablen Zinssatz, bei denen jedoch eine Risikobremse eingebaut ist. Beim Abschluss des Darlehens wird eine Zinsobergrenze, der sogenannte Cap vereinbart. Auf diese Weise können Bauherren auch bei steigendem Zinsniveau ihre Kosten in Grenzen halten. Hierfür muss der Darlehensnehmer in den meisten Fällen jedoch einen höheren Zinssatz in Kauf nehmen.

Darlehen ohne Eigenkapital mit einer Vollfinanzierung

Mit einer Vollfinanzierung können sich auch Personen ohne Eigenkapital den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Mittlerweile bieten immer mehr Kreditinstitute ein Immobiliendarlehen auch ohne Eigenkapital an. Allerdings hat die Sache auch einen Haken. Für eine Baufinanzierung gilt grundsätzlich, je weniger Eigenkapital, desto teurer wird das Ganze. Ohne Eigenkapital ist das Risiko für Banken deutlich größer, was sich in einem höheren Zinssatz niederschlägt. Um die monatlichen Raten leisten zu können wird deshalb eins ehr hohes Einkommen benötigt.

Wohnungsdarlehen für Immobilienbesitzer

Beim Wohnungsdarlehen handelt es sich um eine Sonderform des klassischen Ratenkredits. Angeboten wird ein solches Darlehen für Besitzer von selbst genutzten Immobilien. Im Vergleich zu Ratenkrediten sind Wohnungsdarlehen um einiges günstiger. Allerdings sind die Kosten höher als bei einem Immobilienkredit. Zu den Vorteilen des Wohnungsdarlehens gehört, das die Bank keine Grundschulden als Sicherheit verlässt. Sondertilgungen können zumeist gegen eine geringe Gebühr geleistet werden. Gedacht ist das Wohnungsdarlehen in erster Linie für Modernisierungsmaßnahmen oder als Anschlussfinanzierung, wenn der Kapitalbedarf nicht mehr als 50.000 Euro beträgt.

Darlehensangebote immer vergleichen

Welches Darlehen sich am besten eignet hängt immer vom jeweiligen Einzelfall ab. Unabhängig von der gewählten Variante steht Darlehensnehmern eine große Zahl an Angeboten zur Verfügung. Dabei sollten diese vorab genau miteinander verglichen werden. Aufgrund der zumeist sehr hohen Darlehenssummen wirken sich bereits geringe Zinsunterschiede erheblich auf die Kosten eines Darlehens aus.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...