Kredit als Renter bekommen: Geht das noch mit 70 oder 80 Jahren?

Sofort günstigsten Kredit finden:


Rentnerpaar entspannt
Auch im höheren Alter sind Kredite möglich.

Wenn Sie als Rentner einen Kredit beantragen möchten, kann das mit Schwierigkeiten verbunden sein. Genau wie bei Schülern, Auszubildenden und Selbstständigen schätzen die meisten Banken das Ausfallrisiko höher ein. Rentner haben zwar ein regelmäßiges Einkommen in Form ihrer Rente und sind nicht von Arbeitslosigkeit betroffen, doch die Banken sehen das Alter als Risiko an. Dennoch ist es für Rentner nicht aussichtslos, einen Kredit zu bekommen. Es hängt vom Verwendungszweck, von der Kreditsumme und von der Laufzeit ab, ob ein Kredit gewährt werden kann.

Sind Sicherheiten vorhanden, ist es für Rentner einfacher, einen Kredit zu bekommen.

Warum Rentner Schwierigkeiten haben, einen Kredit zu bekommen

Die Banken sichern sich bei der Kreditvergabe gegen ein mögliches Ausfallrisiko ab. Sie prüfen die Bonität des Antragstellers. Bei Rentnern ist zumeist eine gute Bonität gewährleistet. Sie haben ihr Leben lang gearbeitet und haben häufig Rücklagen gebildet. Sie erhalten ein regelmäßiges Einkommen in Form ihrer Rente. Ihnen droht keine Arbeitslosigkeit. Oft sind Rentner risikobewusst. Sie haben in ihrem Leben häufig schon verschiedene Krisen bewältigen müssen und sind daher bei der Beantragung der Kreditsumme eher vorsichtig. Sie beantragen Summen, die auch finanzierbar sind. Schufa-Einträge sind bei Rentnern seltener als bei jüngeren Menschen. Dennoch ist es für Rentner oft ein schwieriges Unterfangen, einen Kredit zu beantragen. Der Grund dafür ist das höhere Alter.

Die Banken gehen davon aus, dass der aufgenommene Kredit nicht mehr vollständig beglichen werden kann. Das Krankheits- und Todesfallrisiko während der Kreditlaufzeit wird von den Banken als hoch eingestuft. Die Banken setzen daher eine Altersobergrenze an, bis zu der ein Kredit beantragt werden kann. Diese Altersobergrenze ist abhängig von der Bank unterschiedlich hoch. Während einige Banken Kredite nur bis zu einer Altersobergrenze von 65 Jahren gewähren, kann die Altersobergrenze bei anderen Banken bei 70 oder sogar 80 Jahren liegen. Falls Sie Interesse an einem Kredit als Rentner haben, können Sie die unverbindliche Kreditanfrage ausfüllen. Innerhalb weniger Stunden erhalten Sie eine Rückmeldung und sehen, ob Ihre Kreditanfrage positiv war oder ob ggf. die Kreditsumme oder Laufzeit angepasst werden müssen.

Kreditvergabe für Rentner von verschiedenen Faktoren abhängig

Spezielle Rentnerkredite werden von den Banken zumeist nicht angeboten. Rentner können jedoch einen Ratenkredit beantragen. Das Alter und die Kreditsumme spielen für die Kreditvergabe eine wichtige Rolle.

Hinweis:
Je höher das Alter ist, desto kleiner sollte die Kreditsumme sein. Ratenkredite, die von den Banken als Konsumdarlehen oder Privatkredit bezeichnet werden, können von Rentnern oft bis zu einer Summe von 50.000 Euro beantragt werden.

Ein wichtiges Kriterium ist auch die Kreditlaufzeit. Wird eine kurze Laufzeit beantragt, ist für die Banken das Risiko, dass der Kreditnehmer während der Laufzeit verstirbt, geringer. Der Verwendungszweck sollte bei der Antragstellung angegeben werden. Handelt es sich um einen Autokredit, dient das gekaufte Fahrzeug als Sicherheit. Für das Fahrzeug muss der Kreditnehmer eine Vollkaskoversicherung abschließen. Auch ein Kredit zur Finanzierung von Luxusgütern wie einem Boot oder einem teuren Fernseher ist möglich.

Schwieriger kann es werden, einen Immobilienkredit oder einen Baukredit zu beantragen, auch wenn die Immobilie als Sicherheit dient oder das Darlehen mit einer Hypothek besichert wird. Aufgrund der hohen Kreditsumme und der langen Laufzeit solcher Darlehen besteht für die Banken ein höheres Ausfallrisiko.

Kleinkredite mit einer niedrigen Summe bis zu 5.000 Euro sind für Rentner häufig kein Problem. Auch Minikredite oder Blitzkredite mit einer Summe bis zu 1.000 Euro können beantragt werden. Diese Kredite sind jedoch meistens mit hohen Zinsen verbunden.

Zinsen bei Krediten für Rentner

Während einige Banken die Zinsen bonitätsabhängig erheben, werden bei anderen Banken die Zinsen bonitätsunabhängig festgelegt. Bei einem Kredit mit bonitätsunabhängigen Zinsen handelt es sich um ein Festzinsdarlehen. Antragsteller mit einer ungünstigeren Bonität profitieren von vergleichsweise günstigen Zinsen. Diejenigen, die über eine gute Bonität verfügen, sind mit einem Kredit mit bonitätsabhängigen Zinsen zumeist besser beraten. Ein Festzinsdarlehen kann auch für Rentner gewährt werden, doch gilt eine Altersobergrenze bei den verschiedenen Banken.

Bei einem Kredit mit bonitätsabhängigen Zinsen sind die Zinsen umso niedriger, je besser die Bonität ist. Kreditnehmer mit einer ungünstigen Bonität müssen hohe Zinsen zahlen. Die Zinsen sichern das Ausfallrisiko ab. Auch für Rentner können bei einem Kredit mit bonitätsabhängigen Zinsen die Zinsen höher ausfallen, auch wenn Rentner oft über eine gute Bonität verfügen. Der Grund ist auch hier wieder das Alter.

Filialbank oder Direktbank?

Rentner, die einen Kredit benötigen, stehen oft vor der Frage, ob sie den Antrag bei ihrer Hausbank oder bei einer Direktbank stellen sollen. Bei ihrer Hausbank haben Rentner einen persönlichen Ansprechpartner, den sie oft schon lange kennen und mit dem ein Vertrauensverhältnis besteht. Gab es bislang keine Schwierigkeiten bei der Rückzahlung von Krediten und wurde das Girokonto nicht überzogen, ist die Hausbank häufig gern bereit, ein Kreditangebot zu unterbreiten. Rentner sollten sich jedoch nicht nur auf das Angebot ihrer Hausbank verlassen. Die Zinsen sind bei den Filialbanken höher als bei den Direktbanken.

Jetzt SMAVA Kreditrechner starten

Viele Rentner sind inzwischen internet-affin und bestellen in Onlineshops. Sie kennen sich auch mit Vergleichsportalen aus und können einen Kredit online beantragen. Die Zinsen bei den Direktbanken unterscheiden sich oft deutlich von denen bei den Filialbanken. Bei einer Direktbank ist zwar kein persönlicher Ansprechpartner vorhanden, doch bieten diese Banken einen Kundensupport an, der per E-Mail, per Telefon oder im Live-Chat erreichbar ist. Häufig ist der Kundensupport sogar 24 Stunden lang erreichbar.

Kreditvergleich für Rentner lohnt sich

Rentner sollten die Konditionen der verschiedenen Kreditinstitute vergleichen, bevor sie den Kredit beantragen. Dies können Sie direkt bei uns auf kredite-vergleich.de machen.  Nach Angabe von Kreditsumme, Laufzeit und Verwendungszweck erscheint ein Überblick über

  1. Höhe der monatlichen Raten
  2. Höhe der Zinsen
  3. Gesamtkosten für den Kredit.

Ist bei den Zinsen eine Spanne aufgeführt, werden die Zinsen bonitätsabhängig erhoben. Bei den Zinsen wird zumeist zwischen Sollzins und effektivem Jahreszins unterschieden. Der Sollzins beinhaltet die reinen Kosten für den Kredit. Im effektiven Jahreszins, der auch als Effektivzins bezeichnet wird, können darüber hinaus weitere Gebühren enthalten sein. Der Unterschied zwischen Soll- und Effektivzins sollte daher nur gering ausfallen.

Einige Kreditrechner informieren über Besonderheiten bei den Banken, beispielsweise

  • kostenlose Sondertilgungen
  • Möglichkeit der kostenlosen Gesamttilgung
  • Möglichkeit einer Ratenpause.

Ein Mausklick führt direkt zur Bank. Dort können weitere Informationen abgerufen werden. Über die Altersgrenze wird dort in der Regel nicht informiert. Rentner können jedoch bei der Bank nachfragen, welche Altersgrenze gilt, bevor sie ihren Kredit beantragen. Bis zu welchem Alter ein Kredit vergeben wird, kann von der gewünschten Kreditsumme abhängen. Es ist auch möglich, den Antrag direkt online auszufüllen. Dabei muss das Geburtsdatum angegeben werden. Der Antrag wird automatisch bearbeitet. Meistens erhält der Antragsteller schon wenige Minuten, nachdem der Antrag bei der Bank eingegangen ist, eine Antwort. Bei einer Absage sollten Senioren nicht den Mut verlieren. Sie sollten es bei einer anderen Bank versuchen.

Rentnerkredite für jedes Alter

Rentner sind nicht gleich Rentner, wenn es um die Vergabe von Krediten geht. Grundsätzlich sind die Kreditchancen umso besser, je jünger der Antragsteller ist.

Kredite für Frührentner

Frührentner haben zwar das Rentenalter noch nicht erreicht, doch kann es mit einem Kredit schwierig werden. Da sie durch eine Krankheit oder einen Unfall in Frührente gegangen sind, fällt die Rente geringer aus als eine Altersrente. Das wirkt sich negativ auf die Bonität aus. Frührentner haben daher oft nur ein geringes Einkommen. Die Krankheit oder eine andere Beeinträchtigung, die zur Frührente geführt hat, wird von den Banken meistens als höheres Ausfallrisiko betrachtet. Die Frührente wird oft nur befristet gewährt. Ist die Frist abgelaufen, ist es unsicher, ob der Frührentner wieder eine Arbeitsstelle findet und welches Einkommen er erzielt.

Frührentner, die einen Kredit beantragen wollen, sollten daher den Kredit mit einem Mitantragsteller beantragen. Der Ehepartner, ein volljähriges Kind oder ein Freund kann den Antrag als zweite Person unterschreiben (siehe auch Kredit zu zweit aufnehmen). Der Mitantragsteller muss volljährig sein und die Anforderungen an die Bonität erfüllen. Statt eines Mitantragstellers kann der Frührentner einen Bürgen stellen, der über die geforderte Bonität verfügt. Der Bürge tritt dann ein, wenn der Kreditnehmer die Kreditraten nicht mehr zahlen kann. Frührentner sollten die Kreditsumme möglichst niedrig wählen.

Kredite für 60 Jährige

Im Alter zwischen 60 und 70 Jahren ist es oft relativ einfach, einen Kredit aufzunehmen. Viele Banken haben die Altersgrenze heraufgesetzt. Mit einem Alter von 60 Jahren ist das Ausfallrisiko noch gering. Die Bonität wird von den Banken oft als gut eingeschätzt. Besondere Sicherheiten, ein Mitantragsteller oder ein Bürge werden von den Banken meistens nicht gefordert. Es hängt jedoch von der individuellen Bonität ab, ob ein Kredit gewährt werden kann.

Kredite für 70 Jährige

Für 70-Jährige ist es etwas schwieriger, aber nicht aussichtslos, einen Kredit zu erhalten. Ein genauer Blick auf die Altersobergrenze bei den Banken und auf die Konditionen für Senioren kann sich lohnen. Es ist leichter, einen Kredit zu bekommen, wenn

  • der Kredit mit einem zweiten Antragsteller beantragt wird
  • ein Bürge gestellt wird
  • verschiedene Sicherheiten wie ein Eigenheim, ein neues Auto mit Vollkasko-Versicherung oder Wertgegenstände vorhanden sind.

Kredite für 80 Jährige

Es gibt einige Banken, die Antragsteller über 80 nicht ablehnen. Es wird jedoch immer schwieriger, ein Darlehen zu bekommen. Der Kredit sollte möglichst mit einer geringen Summe und einer kurzen Laufzeit beantragt werden. Für 80-Jährige ist es beinahe unerlässlich, einen Bürgen zu stellen oder den Antrag mit einem zweiten Antragsteller zu unterschreiben. Sicherheiten wie Wohneigentum, Festgeld, Wertpapiere oder ein neues, nicht finanziertes Auto wirken sich bei der Kreditvergabe positiv aus.

Kredite für Senioren bei Volksbanken und Sparkassen

Volksbanken und Sparkassen haben keine speziellen Seniorenkredite in ihrem Portfolio. Bei den Volksbanken und Sparkassen gilt generell keine Altersgrenze. Vor der Antragstellung ist eine Beratung in der Filiale erforderlich. Der Mitarbeiter in der Filiale prüft, bis zu welcher Höhe ein Kredit im jeweiligen Alter beantragt werden kann. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch 80-Jährige einen Kredit erhalten. Die Laufzeit sollte dann jedoch nur bei maximal zwei Jahren liegen. Die Volksbank gewährt Kredite über ihren Partner easy credit. Auch die Sparkasse weist Senioren als Kreditantragsteller nicht ab. Ein Sparkassen Kredit kann gewährt werden, wenn die Anforderungen an die Bonität erfüllt sind.

Vorsicht vor Restschuldversicherung

Viele Banken empfehlen vor allem für ältere Kreditnehmer und für Kredite mit höherer Summe eine Restschuldversicherung. Häufig entsteht der Eindruck, dass die Restschuldversicherung ein Muss ist.

Kein Kreditnehmer ist zum Abschluss einer solchen Versicherung verpflichtet.

Die Restschuldversicherung ist mit hohen Kosten verbunden. Bei vielen Banken dienen solche Versicherungen zur Provisionssicherung und weniger als Sicherheit für den Kreditnehmer. Eine bereits vorhandene Lebensversicherung stellt eine Sicherheit dar. Die Restschuldversicherung soll im Todesfall des Versicherungsnehmers oder bei Zahlungsunfähigkeit die Restschuld für den Kredit begleichen. Sie soll die Erben des Kreditnehmers davor schützen, die Restschuld zu übernehmen. Senioren, die einen Kredit beantragen möchten, sollten prüfen, ob verschiedene Sicherheiten nachweisbar sind. Sie können sich günstig auf die Kreditvergabe auswirken.

Kredit über einen Kreditmarktplatz

Eine Alternative zum Bankkredit für Rentner kann ein Kredit über einen Kreditmarktplatz sein. Verschiedene Privatpersonen, die bereit sind, an andere Privatpersonen einen Kredit zu gewähren, haben sich dort registriert. Diese privaten Kreditgeber sehen die Kreditvergabe als Alternative zu klassischen Geldanlagen. Wer an einem Kredit interessiert ist, muss ein Kreditgesuch mit Kreditsumme, gewünschter Laufzeit und Verwendungszweck stellen. Finden sich Kreditgeber, die zu den gewünschten Konditionen bereit sind, ein Darlehen zu gewähren, spielt das Alter eine untergeordnete Rolle. Generell sollte die Kreditsumme jedoch niedrig angesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar