Die Bürgschaft ist in §§ 765 ff Bürgerliches Gesetzbuch geregelt. Ein Bürge wird vor allem dann gebraucht, wenn ein Darlehensnehmer nicht über eine ausreichende persönliche Bonität verfügt, um ein Darlehen in Anspruch zu nehmen. Der Bürge erklärt gegenüber einem Gläubiger für die Verbindlichkeiten einer anderen Person einzustehen, die diese Person dem Gläubiger als dessen Hauptschuldner schuldet. Wenn der studierende Sohn bei der Bank einen Kredit aufnehmen möchte, kann der Vater gegenüber der Bank erklären, dass er für die Darlehensschuld seines Sohnes persönlich einstehen wird und dafür die Bank Bürgschaft übernimmt. Eine solche Bürgschaft Erklärung muss schriftlich erfolgen, mündliche Erklärungen sind unwirksam. Ebenso genügen E-Mails oder andere in elektronischer Form erteilte Erklärungen nicht der Schriftform. Die Schriftform bezweckt, dem Bürgen die Bedeutung seiner Bürgschaft Erklärung deutlich vor Augen zu führen.

Mehrere Bürgen haften jeweils auch allein

Wenn der Hauptschuldner gegen die Forderung des Gläubigers Einwendungen vorbringen kann, zum Beispiel die fehlende Fälligkeit der Forderung, kann sich auch der Bürge darauf berufen und muss keine Leistung erbringen. Bürgen mehrere Personen zusammen für die Schuld, haftet jeder einzelne gegenüber dem Gläubiger in voller Höhe und muss dann intern die anderen Bürgen selbst in Anspruch nehmen. Normalerweise muss der Gläubiger versuchen, erst einmal den Hauptschuldner zur Leistung zu veranlassen und die Zwangsvollstreckung betreiben. Verläuft diese fruchtlos, muss der Bürge zahlen. Der Bürge kann aber auf diese Einrede der Vorausklage gegen den Hauptschuldner verzichten und sich als Selbstschuldner verbürgen. Diese Vorausklage auch, wenn der Hauptschuldner unbekannt verzogen ist oder gegen ihn das Insolvenzverfahren eröffnet wurde.

Bank Bürgschaft bezieht Ehepartner ein

Soweit der Bürge den Gläubiger bezahlt, geht die Forderung auf ihn über und er kann seinerseits Zahlung vom Hauptschuldner verlangen. Der Bürge kann von dem Hauptschuldner verlangen, ihn von seiner Bürgschaft Erklärung unter anderem zu befreien, wenn sich dessen Vermögensverhältnisse erheblich verschlechtern. Bei einer Bank Bürgschaft bezieht die Bank meist auch den Ehepartner in die Darlehensverbindlichkeit des anderen Partners mit ein, um eventuellen Vermögensverschiebungen vorzubeugen.