Kleinkredit – kleine Kredite aufnehmen

In vielen Fällen benötigen Verbraucher nur einen kleineren Betrag um offene Rechnungen zu begleichen oder eine Anschaffung zu tätigen. Oftmals kommt auch eine dringende Autoreparatur ausgerechnet dann, wenn gerade keine Rücklagen vorhanden sind. Wer in einem solchen Fall auf seinen Dispositionskredit zurückgreift, muss hierfür hohe Zinsen zahlen. Deutlich günstiger ist die Aufnahme eines Kleinkredits. Ist das Girokonto bereits überzogen lässt sich dieses mit einem Kleinkredit wieder ausgleichen und hohe Kosten einsparen. Eine genaue Definition für einen Kleinkredit gibt es nicht. Im Allgemeinen sind damit Kredite mit einem Betrag zwischen 500 und 5.000 Euro gemeint. Wer einen niedrigeren Kredit benötigt, sollte sich das Thema Minikredit mal anschauen.

Vorteile von Kleinkrediten:

  • Verschaffen kurzfristig Kapital für kleinere Anschaffungen und finanzielle Engpässe.
  • Ideal zum Ablösen von teuren Dispositionskrediten
  • Kleinkredite über das Internet ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung der Anfrage sowie eine schnelle Auszahlung der Kreditsumme.
  • Aufgrund des geringen Betrags lässt sich ein Kleinkredit in wenigen Raten wieder zurückführen.
  • Über einen Online Vergleich findet sich in wenigen Augenblicken das günstigste Angebot

Voraussetzungen für einen Kleinkredit

Auch wenn es bei einem Kleinkredit um relativ geringe Summen geht, müssen auch hierfür gewisse Kredit Voraussetzungen erfüllt sein. Die Richtlinien für eine Kreditvergabe sind bei den meisten Banken gleich, über einzelne Abweichungen informieren ein Kreditvergleich oder die Webseiten der Kreditinstitute. Wie bei jedem Kredit muss der Kreditnehmer mindestens 18 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen können. Zudem setzen die meisten Geldhäuser ein deutsches Girokonto voraus.

Zu den weiteren Voraussetzungen gehören ein regelmäßiges Einkommen und nach Möglichkeit ein unbefristeter Arbeitsvertrag. Wer einen befristeten Arbeitsvertrag besitzt, kann dennoch einen Kleinkredit erhalten, wenn dieser über Kreditlaufzeit hinaus gültig ist. Die Einkommenshöhe muss bei der Beantragung des Kleinkredits nachgewiesen werden. Arbeitnehmer legen hierfür einfach die letzten Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen bei. Bei Selbstständigen und Freiberuflern sind die Anforderungen etwas höher. Benötigt werden je nach Kredithöhe die letzten Steuerbescheide sowie Gewinn- und Verlustrechnungen oder eine betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA).

Auch bei Kleinkrediten wird die Schufa abgefragt

Vor der Vergabe eines Kleinkredits führen die Geldhäuser eine Bonitätsprüfung durch. Diese umfasst neben dem Einkommen auch eine Abfrage der Schufa Daten. Mittels einer solchen Abfrage versuchen Banken, das Ausfallrisiko so gering wie möglich zu halten. So erfahren Kreditinstitute unter anderem, ob der Antragsteller noch weitere Kredite tilgt. Zudem geht aus der Schufa Akte hervor, wie zuverlässig das Zahlungsverhalten in der Vergangenheit liegt. Negative Eintragungen führen fast immer zu einer Ablehnung der Anfrage. Denkbar ist auch, dass der Kleinkredit nur zu einem höheren Zinssatz bewilligt wird.

Kleinkredite ohne Schufa

Sollte die Bank den Kreditantrag aufgrund einer negativen Schufa ablehnen, gibt es noch die Chance auf einen Schufa-freien Kleinkredit. Diese werden von verschiedenen Kreditvermittlern direkt über das Internet angeboten. Möglich sind dabei Kleinkredite bis zu einem Betrag von 3.500 Euro. Da der Kredit über eine ausländische Bank realisiert wird ist hierfür keine Abfrage bei der Schufa erforderlich. Benötigt wird lediglich ein ausreichend hohes Einkommen. Ein solcher Kredit könnte z.B. der Schweizer Kredit sein.

Vor der Entscheidung für einen Kleinkredit ohne Schufa sollten einige Dinge beachtet werden. So gibt es unter den Vermittlern auch einige unseriöse Anbieter, die für Gebühren und Provisionen eine Vorauszahlung verlangen. Ebenfalls Hände weg heißt es, falls die Bewilligung des Kredits vom Abschluss einer Versicherung abhängig gemacht wird. Zu beachten ist außerdem, dass aufgrund des größeren Risikos bei Schufa-freien Krediten ein höherer Zinssatz verlangt wird.

Kleinkredite sind flexibel einsetzbar

Ein großer Vorteil von Kleinkrediten ist die freie Wahl des Verwendungszwecks. Ob der Kreditbetrag für den nächsten Urlaub, ein gebrauchtes Auto, Einen Fernseher oder zur Umschuldung von bestehenden Verbindlichkeiten verwendet wird ist völlig unerheblich. Dies verschafft dem Kreditnehmer volle Flexibilität und einen finanziellen Handlungsspielraum, was man beim Immobilienkredit oder Autokredit nicht hätte.

Kleinkredite werden zumeist für Beträge zwischen 500 und 5.000 Euro angeboten. Deshalb werden sie in erster Linie zur Finanzierung von Konsumwünschen eingesetzt. Aufgrund des eher geringen Kreditbetrags verlangen die Banken zumeist nur einen sehr geringen Zinssatz. Dies macht den Kleinkredit zu einer idealen Alternative für einen Kontokorrentkredit. Auch andere Verbindlichkeiten können mit einem Kleinkredit problemlos umgeschuldet werden., um unnötige Gebühren für Inkasso oder Mahnbescheide zu vermeiden.

Trotz des geringen Betrags lassen sich Kleinkredite flexibel zurückzahlen. So bieten die Banken ihre Kleinkredite mit bis zu 84 Monatsraten an. Entsprechend gering ist dann auch die monatliche Belastung. Sollten sich die Vermögensverhältnisse während der Kreditlaufzeit verbessern kann der Kredit natürlich auch schneller zurückgeführt werden. Hierfür sollten Kreditnehmer darauf achten, dass Sonderzahlungen sowie eine vorzeitige Ablösung kostenlos möglich sind.

Kleinkredit mit Online Sofortzusage

Wer mit dem Kleinkredit eine dringende Rechnung begleichen muss oder ein kurzfristiges Sonderangebot in Anspruch nehmen möchte, ist auf eine schnelle Entscheidung der Bank angewiesen. Filialbanken lassen sich jedoch oftmals viel Zeit, ehe sie zu einer Entscheidung kommen. Deutlich schneller geht das Ganze bei einem Sofortkredit über das Internet. Hier weiss der Antragsteller bereits nach wenigen Stunden, ob der Kleinkredit bewilligt wird. Mittels eines standardisierten Prüfverfahrens wird eine vorläufige Bonitätsprüfung durchgeführt. Für eine korrekte Prüfung ist es wichtig, dass der Antragsteller alle benötigten Informationen wahrheitsgemäß angibt. Falsche Angaben würden auch keinen Sinn machen, da diese anhand von Unterlagen nachgewiesen werden müssen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...